Sa., 04. Mai | Neanderplatz

Richtig Hauen und Versetzen nach Joachim Meyer & Lichtenauer

Lerne und übe strukturiert das Hauen der Grundhäue und die ersten einfachen Versetzen. Das Seminar ist Grundlage für weitere Folgeseminare.
Vielen Dank für deine Anmeldung!
Richtig Hauen und Versetzen nach Joachim Meyer & Lichtenauer

Zeit & Ort

04. Mai 2019, 09:30 – 16:00
Neanderplatz, Neanderpl., 99768 Harztor, Deutschland

Über die Veranstaltung

SONDERANGEBOT WEGEN KURZFRISTIGKEIT!!!

Zufechten(Angreifen) und Versetzen(Verteidigen) sind de wichtigsten technisch-taktischen Elemente der Fechtkunst. Joachim Meyer ist der einzige Fechtmeister der deutschen Fechtschule des 14.-16. Jahrhunderts, der diese Elemente intensiv und strukturiert vermittelt. Dabei baut er auf den älteren Lehren auf. Er weist immer wieder darauf hin, dass die Fechtkunst erlernt und verstanden werden kann, wenn man dass Hauen und Stechen richtig gelernt hat und regelmäßig übt. Erst dann macht es Sinn das Versetzen, also das Verteidigen zu erlernen.

In diesem Seminar werde ich diese beiden Grundelemente strukturiert und zielführend vermitteln. Ich werde dabei auch meine Erkenntnisse und langjährigen Erfahrungen zu Meyers Didaktik, auch unter Vergleichen zu älteren Werken, an euch weitergeben. Den Hauptteil wird das korrekte Hauen mit verschiedenen Regeln nach Joachim Meyer bilden. Ich habe in den vergangen viele Übungen entwickelt, die helfen das Hauen und Zufechten strukturiert zu erlernen und zu üben. Darauf aufbauend, wird das einfache Versetzen also die Verteidigung eingebracht, sodass zielführend Angriff und Verteidigung in einem festen System und Übungen erlernt und trainiert werden können. Je nach Ausrüstung und Übungsstand, werden dabei auch Kampfnahe Übungen und Übungsgefechte als Methode zum Einsatz kommen.

WICHTIG:

Die Waffe ist bei diesem Seminar egal! Für Meyer, wie bereits für seine Vorgänger, ist Fechten ein Gesamtsystem, welches es lediglich für die jeweilige Waffe anzupassen gilt. Also kommt mit Langem Schwert, Dussack, Schwert, Messer, Säbelformen, Rapier oder einfach einem Stock. So wie es euch beliebt. Lediglich Stangenwaffen sollten gesondert trainiert werden. Auch aus Platzgründen ;-).

Inhalte:

- Die Struktur der Fechtkunst

- Die Didaktik der Fechtlehre nach Meyer und Lichtenauer

- Von Schimpf und Ernst

- Die Bedeutung der Huten

- Häue richtig hauen lernen (Prinzipalhäue)

- Stiche/Stöße

- Erste Formen des einfachen Versetzens

- Kampfnahe Übungen und Übungsgefechte

Ausrüstung:

Für die technisch-taktischen Übungen:

Maske 1600N mit Hinterkopfschutz, stumpfe und gepflegte Übungswaffe(Nylon oder Stahl), Handschuhe, Fechtjacke(für das Fechten bzw. Historische Fechten ausgelegt mind. 350N).

Für Kampfnahe Übungen und Übungsgefechte:

Bei Nylonwaffen: zusätzlich Tiefschutz, Halsschutz

Bei Stahlwaffen: Zusätzlich 800N Stichschutz (durch Jacke oder Plastron), Stahlwaffen mit Biegsamkeit bei maximal 15kg Belastung.

Preise (inkl. MwSt):

Standard 100€

Student 80€

Mitglieder 60€

Preise
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Standard Erwachsene
    €100
    €100
    0
    €0
  • Studenten
    €80
    €80
    0
    €0
  • Mitglieder IN MOTU
    €60
    €60
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Diese Veranstaltung teilen