Von Seneca dem Jüngeren

Dieser Grundsatz verdeutlicht, das ein Lehrer selbst immer auch ein Lernender bleiben wird. Wir lernen nie aus. Wir lernen täglich von unseren Schülern. Sie sind es, die uns Lehrer dazu bringen, kritisch mit uns selbst zu sein und somit as uns zu arbeiten. 

"Durch Lehren Lernen Wir"

 Paul Becker

Mein Name ist Paul Becker und ich bin 1987 in Nordhausen Geboren. Schon als Kind wollte ich mit einem Schwert kämpfen können. Leider gab es damals nicht die Möglichkeit sich ausßerhalb asiatischer Kampfkünste diesem Thema zu widmen. Als Jugendlicher von 14 Jahren wurde ich dann endlich fündig und lernte auf verschienenen Wegen die mittelalterlichen & andere alte deutsche Kampfkünste kennen.

Mittelalterliche Kampfkünste zu lernen und zu lehren ist für mich die Erfüllung eines Kindheitstraums. Das wird sich auch hoffentlich nie ändern. Gerne gebe ich meine Erfahrungen in diesen Kampfkünsten weiter und bilde mich auch selbst stetig mit anderen Lehrern und Trainern national und international weiter. Der Weg des Lernens endet eben nie!

Es ist mir eine Herzensangelegenheit die alten Kampfkünste täglich wissenschaftlich weiter zu erforschen und an andere Menschen weiterzugeben.

Das Arbeiten mit Menschen macht mir viel Spaß und es ist wundervoll Interessen zu teilen.

Ich habe mich viele Jahre mit dem Langen Schwert der Lehre Johannes Liechtenauers nach der Nürnberger Handschrift 3227a, dem Codex 44A8, Hans Thalhofer und den Überlieferungen Siegmund Ringecks beschäftigt. Seit mehr als 4 Jahren liegt mein Schwerpunkt allerdings auf einhändig geführten Klingenwaffen. Die Waffe ist allerdings nicht alles. Daher pflege ich mich auch in möglichst allen Disziplinen der Liechtenauerlehre und darüber hinaus auf Stand zu halten, um die Gesamtlehre mit all ihren Prinzipien zu begreifen und auch in der Lehre an Beispielen zu verdeutlichen.

Mein Grundsatz: 

"Docendo discimus."

 

 

(lat. von Seneca dem Jüngeren)

        "Durch Lehren lernen wir."

​Vita

Seit 2003        mittelalterliche historische Fechtkünste

 

2005-2018     Offizier der Bundeswehr (Lehrer/Ausbilder, Lehrerausbilder, Vorgesetzter/Führungskraft)

Seit 2006        Langes Schwert in der Fechtgruppe des Hohnsteiner Mittelaltervereins

Seit 2007        Ausbilder Militär (Nahkampf, Waffen, Schießlehrer, Kampfausbilder),

    Sportübungsleiter Breitensport(BW), Military Fitness-Ausbilder.

2008 - 2011    Training bei Hammaborg unter Dierk Hagedorn, zeitweise auch Ochs-Hamburg

2007 - 2011    Master-Studium derMittelalterlichen Geschichte, Soziologie, Politik und Pädagogik
                           an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

seit 2007         Lehrer in der Fechtgruppe des Hohnsteiner Mittelaltervereins

Seit 2011         Haupttrainer in der Fechtgruppe des Hohnsteiner Mittelalterverein

 

Seit 2014         Mitglied der Bildungsabteilung des Deutschen Dachverbandes Historischer Fechter (DDHF)
                            Verantwortlicher für die Bereiche Ausbildungslehre (Methodik & Didaktik, Kommunikation) 
                            und mittelalterliche Geschichte

Seit 2016         Gründer & Leiter der Kampfkunstschule "IN MOTU-Deutsche Kampfkünste"

Seit 2017-
2018                  Vizepräsident Bildung des Deutschen Dachverbandes Historischer Fechter

​​​​​​Qualifizierungen:

  • Abgeschlossenen Studium der Geschichte (M.A.)

  • Seit 13 Jahren Offizier & Ausbilder Mil. Nahkampf und Militär-Waffen, Kampf-/ Gefechtstraining

  • Mil. Schießlehrer

  • Sportübungsleiter

  • Trainer/ Ausbilder für Methodik und Didaktik

  • Trainer/ Ausbilder für Trainer/ Ausbilder/Lehrer (Train the Trainer)

  • 4 Jahre als Dozent und Seminarleiter in der Öffentlichkeitsarbeit

  • 4 Jahre als Referent und Seminarleiter für sicherheitspolitische Themen

Extern geleitete Workshops/ Seminare:

  • Treffen Historischer Fechter Mitteldeutschlands 2015 Workshop "Fechten mit Einhandwaffen"

  • DDHF Trainertage 2015 "Methodik und Didaktik - Probleme didaktischen Arbeitens"

  • Vortrag zum Leben Hans Talhoffers an der Universität Genf im Frühjahr 2016

  • Workshop zu "Prinzipien Hans Talhoffers" in Genf im Frühjahr 2016

  • Treffen Historischer Fechter Mitteldeutschlands Workshop "Körpermechanik"

  • DDHF Trainertage 2016 Vortrag zu "Gewalt in Geschichte und Gegenwart"

  • DDHF Trainertage 2016 Workshop zum Thema "Bewegungsanalyse als Methode"

  • Oktober 2016 Wochenendseminar "Körpermechanik und Schwertphysik bei den Schwertbrüdern "Historisches Fechten Gießen"

  • Frühjahr 2017 Wochenendseminar "Der Kern des Fechtens" bei Historische Kampfkünste SC Borchen 1926/32 e.V.

  • Treffen Historischer Fechter Mitteldeutschlands Workshop "Struktur des Versetzens"

  • DDHF Trainertage 2017 Vortrag zu "Formen des Duells(Zweikampf) im Mittelalter"

  • DDHF Trainertage 2017 Workshop "verschiedene Waffensimulatoren - Vorteile, Nachteile, Anwendungsgebiete"

  • April 2018 Wochenendseminar bei "Twerchhau Berlin" zum Prinzip des Windens in Ringen und Fechten.

  • Mai 2018 Wochenendseminar bei "Tremonia Fechten Dortmund" zum Versetzen (Erlernen der Verteidigung).

 

Wettkämpfe:

3. Platz Offenes Turnier Kassel Schwertfechten Nordhessen 2014 - Langes Schwert

1. Platz Offenes Turnier Kassel Schwertfechten Nordhessen 2015 - Langes Schwert

Unsere Mission

Leute mit Interesse an folgenden Themen zu erreichen und auf ihrem Weg zu unterstützen:
#Historisches Fechten, #HEMA, #Historische Kampfkünste, #Schwerter, #Schwertfechten, #Kampfkunst,#Fitness, #Gesundheit, #Teambuilding, #Führungstraining, #Führungscoaching

  • Facebook
  • YouTube

© 2015 by Paul Becker.